:: Suchen ::

Weiterbildung - und das, obwohl ich die 40 hinter mir habe?

Monday,21.05.07 23:14

Diese Frage hab ich mir schon gestellt, bevor ich 40 war. Und jetzt hab ich sie beantwortet: JA!

Auf meiner Visitenkarte prangt
Senior Analyst/Developer…
Toll denke ich mir jedesmal.
Klingt echt gut!

Ich versuche jeden Tag, in der mir manchmal etwas ‘tüpflischissigen’, also Korinthenkacker-Art, meinen Job so gut, wie möglich zu machen. Und dennoch hänge ich in einer Technologie fest, die nicht unbedingt der absolute Marktrenner ist.
Also hab ich mir gesagt, wenn all unsere Kinder lernen müssen und können, kann ich das auch!
Als Informatiker, der ich mich also schimpfe, hab ich mir gedacht: Mach mal watt neues, Jung!

In dieser Zeit wechselte ein guter Freund von mir zu einer Stelle, die von ihm verlangte, mit JAVA zu entwickeln.
Was lag da näher, als sich darüber zu unterhalten, und herauszufinden, dass dies der ideale Startpunkt ist, einen Teil des Lernwegs gemeinsam zu gehen. Schnell war ein weiterer Mitstreiter dabei - ein guter Freund meines Freundes - mir durchaus wohlbekannt :-) .
So ist das mit Freunden - Nährboden für Endlosketten - Nein! Nicht Endlosschlaufen!!!!!

Gesagt - getan - mein Freund ist da ja nicht zimperlich mit Aktionismus ;-) und so entstand ein Projekt:
Let’s do JAVA.

Schnell war eine Website initiiert:
java-softwareentwicklung
auf der wir jetzt also unsere Lernarbeit machen.
Damit das Ganze noch ein bischen interessanter wird - auch für weitere Interessierte - werden wir so das alles ein wenig öffentlicher machen.
Es wird Beschreibungen, Beispielapplikationen, Dokumentationen - ach und vieles mehr geben, was wir dort veröffentlichen.
Und wer weiss - vielleicht wird sich der ein oder andere melden, der eine Frage, einen Tip, eine Antwort oder was auch immer hat.
Noch ist nicht viel auf der Site zu sehen, aber - wir haben ja alle noch mehr zu tun, also bitten wir um etwas Geduld.

Nachdem ich also eine erste Testaufgabe weitestgehend fertiggestellt habe (manche Nacht des Kampfes ging dahin), bin ich jetzt dabei, das Buch
Agile Java
durchzuarbeiten, um mich in die Methodik des Test Driven Development einzuarbeiten.
Heute hab ich das erste Kapitel und damit die ersten Gehversuche gemacht.
Ein neuer Ansatz - ein interessanter - ein zeitraubender für einen Entwicklertypus wie mich - aber ein guter!

Und damit beschliesse ich den heutigen Tag und wünsche allen Leserinnen und Lesern eine Gute Nacht!

Und wieder ist es tiefe Nacht geworden -

Friday,23.03.07 00:09

und warum? Na klar, wir haben mal wieder Bilder ins Web gestellt!

Auf der Homepage der Theischi’s ist jetzt eine neue Gallerie zu finden:
Jennifers Erstkommunion.

Unter dem Menü Bilder findet Ihr die Gallerie.

Die Gallerie wurde mit einer heute neu erworbenen “Software” erstellt und mit ein wenig Übung wird Silvia bald alles alleine machen können ;-)

So, jetzt also viel Spass beim Lesen, Angucken und ……. na jedem was er will
wünschen wir Euch eine gute Nacht und bis zum nächsten Mal

Eure Theischi’s

Uns gibt es noch

Thursday,22.03.07 17:36

Lange hat es gedauert, aber nun sich wir wieder fleissig am Photos zusammenstellen und Berichte schreiben. Fragt uns bitte nicht nach dem Grund, warum es eine so lange Pause gegeben hat, aber die Antwort kennt ihr selbst. Heute gibt es auf unserer Homepage zwar noch nichts Neues zu sehen und zu lesen, aber ich bin an der Arbeit. Spätestens ab Montag wird es so einiges Neues geben.
Bis bald! Liebe Grüsse
Silvia

Da es mein Freund schon anmahnt…

Saturday,10.03.07 02:19

werde ich doch noch etwas schreiben - nämlich über den Stand der heutigen Technik…. und ein wenig mehr.

Ich habe vor wenigen Tagen ein Kontaktmail über die Theischi-Site bekommen, in der mir ein Mann schrieb, dass er auf der Homepage gelesen hat, dass ich mal auf Unisys A-Series Computern gearbeitet habe und dass ich nach wie vor der Ansicht bin, dass dies die besten Grossrechner sind/waren die es je gab. Er hat diese Ansicht absolut geteilt.
Das hat mich sehr gefreut und auch sehr nachdenklich gemacht.

Wenn ich bedenke, dass ich vor 10 Jahren mein erstes Projekt in der Welt der PCs, Server und somit - aus Grossrechner-Sicht - neuen Technologie gestartet habe, dann ist das eigentlich noch nicht so furchtbar lange her.
Und? Mag mancher fragen….
Heute Abend habe ich gut zwei Stunden mit meiner Schwester telefoniert.
Und?
Sie wohnt in Deutschland, etwa 50 km entfernt von Köln.
Und?
Ich wohne in der Schweiz, im Grossraum Basel.
Ja, aber, ist das nicht wahnsinnig teuer?
Nein, wir telefonierten via Skype (mein Freund Rolf Andre hat darüber auch in seinem Blog schon geschrieben).
Via Skype und mit WebCam.
Und?
Jaja, für die meisten ist das heute was selbstverständliches.
Wenn ich bedenke, dass das auf der A-Serie ‘zu meiner Zeit’ völlig undenkbar war, dann komme ich doch ins Grübeln.
Wie schnell entwickelt sich doch alles…
Wie schnell vergeht die Zeit….

Und dann fällt mir wieder Hanns Dieter Hüsch ein….
der leider nciht mehr unter uns weilt-
ein begnadeter Kabarettist-
nein, mehr - ein Philosoph, dessen Art, die Dinge auf den Punkt zu bringen, ich bis heute so liebe….

Wenn man bedenkt
dass das Ganze nichts auf sich hat
jeder vollzieht seine Endlichkeit
in einer anderen Stadt
sucht sich Erfüllung
für sein weltliches Defizit
einzig Musik hält mit der Trauer schritt

Eine gute Nacht allen und, den poetischen Kabarettisten zitierend,
Gott schütze Sie

Eine neue Gallerie - a new gallery

Sunday,14.01.07 02:36

zu finden unter - to be found here: Don’t Tell Julia

Diesen Text gibts auch in English - The English text can be found by scrolling down.

Wie versprochen, hier jetzt der Link in eine neue Gallerie (Menü ‘Bilder’-'DTJ-Gig’).
Die Fotos sind vom Gig mit der Band Don’t Tell Julia. Diese Band durfte ich für einen Auftritt unterstützen - es war Lesley’s ( des Bassisten Gattin ) Geburtstag.
Da ich bereits in einem Blog-Eintrag davon erzählt habe, hier nur noch mal zur Wiederholung:
Es war genial - eine grossartige Party!

As I promised days ago, I added the link to my new gallery (Menu ‘Bilder’-'DTJ-Gig’).
The pictures were taken at Lesley’s ( Bassman Bobby Noir’s wife ) birthday concert with Don’t Tell Julia.
I had the honour to support this band which in deed I enjoyed very much.
You’ll also find pictures from other guest musicians, Alan on sax and Tim2 - or Mr. Blue - as we called the supporting singer.
Since I just wrote into this blog about the show in german I now take the chance to write some words in English.
For me it was a great gig, I had so much fun playing these songs which I had to learn within about four or five rehearsals.
I did something similar some years ago for a very good friend and his band: The legendary Moby Dicks from Zurich.
When the guys from Don’t Touch Julia asked me to play this gig, I imediatelly said yes, though I did not join that band.
A special part of one song let me play a solo together with saxy Alan - a kind of ‘Question - Answer’ solo…. real fun!!

So again I thank you all for taking me with you on this adventure!

By the way, Don’t Touch Julia will (hopefully) soon be on the Web, too.
I will announce the link as soon I’ll get it! I promise!

Stay tuned and enjoy life
I do!

Die Songs sind drin - die Sounds sind kreiert

Monday,08.01.07 05:35

es geht voran und ich muss jetzt nur noch wieder und wieder spielen. Und da sind noch ein paar weitere offene Sachen, die ich machen will.

Aber der Reihe nach….
Gestern Abend habe ich erst mal all die nötigen Sounds programmiert, die für die neuen What’s The Maeder Songs nötig sind.
Das war nicht wenig Arbeit, ist aber sehr gut gegangen und jetzt sind sie alle fertig.
Als kleines Gimmik habe ich es so eingestellt, dass ich beim Song Dreaming über zwei Amps spiele.
Einmal über meinen Mesa Boogie MKI und einmal über meinen Marshall - einen Mini Marshall.
Der Sound vom Marshall ist umwerfend: klingt dem Songoriginal sehr ähnlich und ist doch sehr speziell…..
Und dann hab ich jetzt jeden Song eingeübt - jetzt muss ich nur noch repetieren um ganz sattelfest zu werden.
Die erste Probe kann also kommen!!!

Auch die What’s The Maeder Homepage hat einen neuen News-Eintrag.
Wir werden bald Fotos folgen lassen und dann werdet Ihr auch dort auf dem Laufenden gehalten, was so läuft.

Und dann war da noch Lesley’s Birthday Show, Ende letzten Jahres.
Ein wirklich prickelnder Gig, der - nicht nur deshalb - eine geniale Party war.
Ich weiss, ich bin noch Fotos schuldig, das kommt bald doch noch, vielleicht auch noch ein paar Hörproben!

So, und jetzt fängt mein Arbeitstag an.

Carpe Diem

Fertig mit Spam

Thursday,04.01.07 02:12

und ich bin froh und dankbar.
Dankbar meinem Freund Rolf für den Tip.

Mit Hilfe von Spam Karma hab ich es tatsächlich geschafft, die Fülle von nervtötenden Spameinträgen Herr zu werden und von den ewigen Mails verschont zu bleiben.

Und noch etwas:
Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Leserinnen und Lesern dieses Blogs bedanken.
Die Statistik sagt, dass es trotz der Tatsache, dass ich manchmal etwas liederlich, sprich selten, schreibe, doch einige immer wieder diesen Blog aufrufen.
Ich werde mich durch deutlich mehr Lesestoff für Euch bedanken !

Nach einem langen und arbeitsreichen Tag soll es das auch wieder sein.
Bald wieder ein bischen mehr von mir.

Bis dahin wünsche ich
Gute Nacht allen Leserinnen und Lesern


Auch dieses Jahr war dann also bald einmal

Friday,29.12.06 07:56

und das folgende wartet schon auf uns.

Nun gibt es ja viele, die zum alten oder neuen Jahr unzählige weise Worte zum besten geben und auch die vielen Blogs werden voll davon sein.
Also hab ich mich gefragt: soll ich auch oder soll ich nicht?
Ich soll auch -
nicht!

Ich frage mich manchmal, was mögen sich all die Spam-Produzenten wohl an guten Vorsätzen genommen haben…
Ob sie vielleicht langsam den Wunsch nach Vernunft haben und sich sagen: “So, nächstes Jahr dann nciht mehr”
Das wär doch mal ein richtig guter Vorsatz oder nicht?
Ich kann nämlich die ganzen Poker-, Möchtegern-Rolex-, Schwachsinns- und Porno-Mails und -Einträge langsam nicht mehr sehen.
Es ist immer das gleiche, es ist immer Unsinn, es ist immer nutzlos….
Und wenn das die sogenannte Internet.Kultur ausmacht - Free as a bird - dann ist es mit der Qualität unserer Freiheit oder besser: mit unserer Fähigkeit, mit Freiheit umzugehen nicht allzu weit her.

Aber das hat sich die Menschheit ja schon oft genug selbst bewiesen:
In Wirklichkeit können wir offensichtlich nur schlecht damit umgehen.

Also werde ich versuchen, einen Blocker für meinen Blog zu installieren, vielleicht hilft mir mein Freund Rolf ja mit einem Tip :-D
Auch in Sachen Musik komme ich weiter - von den 11 Songs sind 8 mittlerweile im Kasten - besser gesagt probebereit und ich komme gut voran.
Anfang Februar starten wir dann mit den regelmässigen Proben und ich hoffe, dass wir dann bald auch im Stande sind, Gigs zu spielen.
Habe auch schon in Auftrag gegeben, in Nordrhein Westfalen für Gigs zu sorgen :-D - mal sehen, vielleicht gibts ja sogar mal eine kleine Deutschland Tour.
Das ist natürlich erst mal eine fixe Idee von mir, ob wir das wirklich machen ist ja noch offen -
ABER: Wir wollen schliesslich erfolgreich sein und mit der Truppe wird so eine Tour sicher lustig!
Und… kaum in einer neuen Band, schon denkt er wieder an Geräte… :-D, genauer gesagt an dieses:
das G-System - nein, es hat nix mit dem Punkt zu tun!!!!!!
Zum Schluss noch dies:
Von den vier Kindern hat jedes sein Los zu tragen - wer hat das nicht.
Das ein oder andere hat aber ein wenig mehr zum Tragen abbekommen.
Möge das Schicksal ihnen sonnig gestimmt sein und ihnen Milde zuteil kommen lassen, auf dass es nicht mehr zum Tragen gebe!

Das ist mein Herzenswunsch für das nächste Jahr.
Euch Leserinnen und Lesern alles Gute,
und vielen Dank all denen, die diese Site besucht haben.

Stay tuned
und Guten Rutsch


Erster Schritt gemacht

Friday,22.12.06 02:23

Der erste Schritt ist beendet, die Songs sind ausgearbeitet.
Jetzt müssen die Songs nur noch repetitiv geübt werden.
Damit sind die 11 Songs der Band What’s The Maeder bald im Kasten.
So können wir dann bald richtig vorwärts laufen und wenn sie dann richtig
laufen, dann geht’s an neues Material.

Und ich bin hundemüde :-D

und deshalb gehe ich jetzt schlafen :-D


What’s the matter…

Monday,18.12.06 23:15

oder What’s The Maeder? Nun, das ist jedenfalls die Band, in die ich jetzt eingestiegen bin.

Ja, Rolf, ich weiss, ich bin verdammt langsam mit meinen Einträgen, Du hast ja recht…..

Deshalb also heute mal wieder was von mir.
Ich bin jetzt also bei einer neuen Band, eben What’s The Maeder, als Gitarrist eingestiegen.
Zur Zeit heisst das: die bestehende CD einspielen, um bald auftrittsreif zu sein.
Bis auf zweieinhalb von den 11 Songs der CD (auf der Homepage sind Hörproben) hab ich es soweit drin und bin also dem Ende schon ein wenig näher gekommen.
Dann kommen noch ein paar weitere - wenn möglich eigene, neue Songs dazu.

Wer von den Lesern weiss, was ich musikalisch bisher gemacht oder auch gesucht hat, wird sich fragen: was macht der in dieser Band?
Ganz ehrlich?
Ich mich auch :-D
Nein - stimmt ja gar nicht.
Aber ich weiss, ich bin eigentlich immer auf der Suche in einer etwas anderen, eher harten Richtung gewesen.
Warum ich bei der Band bin ist ganz einfach:
Die Leute sind wirklich nett (im Gegensatz zu mir :-D - falls jemand von Zeft das liest: nehmt es als Handreichen - ich weiss, ich bin nicht fehlerfrei und zu jedem Streit gehören zwei, also schliesse ich mich sicher ein!) und die Musik ist stilistisch so vielseitig, dass es schon fast chaotisch ist - und das reizt mich!
Es kann in jede Richtung gehen (tut es ja jetzt schon) -
Das ist auf eine für mich fast neue Art kreativ.
Deshalb wollte ich einsteigen.

Ich freu mich auf die Zusammenarbeit und auf alles andere, was da noch kommt und läuft!!

Und ich werde auch hier immer mal wieder News verbreiten, was in der Band so läuft, auch neue Stücke werde ich mal anklingen lassen, eben alles was zu diesem neuen Teil meines musikalischen Lebens gehört.

Vielleicht ist das ja - nach den schon so häufig getätigten Versprechen - mal endlich das Einläuten einer häufigeren Schreiberei von mir..
I hope …..
Ade nun zur guten Nacht

Vater Theis(chi) jr.